Yahoo : Hunderten Mitarbeitern droht Entlassung

Der Internetkonzern Yahoo plant offenbar in diesem Quartal erneut zahlreiche Mitarbeiter zu entlassen.

San FranciscoWie The New York Times berichtet, sollen mehrere hundert Angestellte von dem geplanten Stellenabbau betroffen sein. Yahoo-Sprecher Brad Williams verweigerte eine Stellungnahme zu den "Spekulationen". Eine offizielle Bestätigung wird nächsten Dienstag erwartet, wenn das Unternehmen seine ersten Quartalszahlen bekannt gibt.

Dies wäre die erste Welle von Entlassungen unter der neuen Firmenchefin Carol Bartz, welche seit Januar im Amt ist. Ihr Vorgänger Jerry Yang hatte bereits Ende des dritten Quartals im Vorjahr 1600 von 13.600 Mitarbeitern entlassen. Yang war unter Beschuss geraten, als er 2008 ein Microsoft-Übernahmeangebot über knapp 50 Milliarden Dollar ablehnte - heute ist Yahoo nur noch ein Drittel dieser Summe wert.

Yahoo läuft nun Gefahr, im Werbegeschäft den Anschluss an Google komplett zu verlieren. Bartz habe die Gespräche mit Microsoft in den letzten Wochen wieder aufgenommen, wie The New York Times weiter berichtet. Die neuen Gespräche drehen sich allerdings vor allem um eine mögliche Werbepartnerschaft, nicht um eine Übernahme oder einen Verkauf des Suchmaschinendienstes von Yahoo. (ds/Reuters)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben