Wirtschaft : Zehn Jahre Bahnreform

-

Nach dem Bundestag macht auch der Bundesrat den Weg für die Bahnreform frei.

5. Januar 1994: Die „Deutsche Bahn Aktiengesellschaft“ wird ins Handelsregister BerlinCharlottenburg eingetragen.

1. Januar 1996: Der Schienennahverkehr wird regionalisiert. Mit Bundeszuschüssen bestellen die Länder Verkehrsleistungen.

1. Juni 1999: In der zweiten Stufe der Bahnreform werden unter dem Dach der Holding eigene Aktiengesellschaften für Personenverkehr, Fracht, Netz und Bahnhöfe gegründet.

16. Dezember 1999: Hartmut Mehdorn, Vorstandsvorsitzender von Heidelberger Druck wird Chef der Bahn AG.

1. August 2002: Mit dem Start der ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt/Main beginnt in Deutschland die Zeit von Tempo 300 auf der Schiene.

14. Dezember 2002: Die Bahn startet ein neues Preissystem für den Fernverkehr. Um mehrstufige Rabatte zu bekommen, sollen sich Reisende verbindlich auf eine bestimmte Verbindung festlegen.

12. Mai 2003: Die Bahn macht den vollständigen Kauf des Logistik- Konzerns Stinnes für 2,5 Milliarden Euro perfekt.

1. August 2003: Nach massiver Kritik vereinfacht die Bahn ihr neues Preissystem und bringt eine Bahncard mit dem alten 50-Prozent-Rabatt zurück. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben