Wirtschaft : Zeichen für Qualität

-

GÜTEZEICHEN

Ob konventionell oder ökologisch produziertes Fleisch – Prüfmarken wie das „QS“-Zeichen der CMA (Marketinggesellschaft der Agrarwirtschaft) und das Bio-Siegel versprechen zusätzliche Kontrollen und die Rückverfolgbarkeit des Fleischs. Warenzeichen der Biobranche wie die von Bioland, Demeter oder Naturland stellen darüber hinausgehende Richtlinien auf, etwa was Bindemittel oder Geschmacksverstärker angeht.

FRISCHE

Bei der Prüfung von Lagertemperatur und Frische sind auch die Verbände auf die allgemeine Lebensmittelkontrolle angewiesen. Allerdings war die Biobranche vom Skandal um Gammelfleisch bisher nicht betroffen. Wer besonders sicher gehen möchte, sollte direkt beim Bauern kaufen. Zudem sollten Sie beim Fleischkauf genau hinsehen: Eine gräuliche oder fleckige Färbung deutet auf altes Fleisch hin. Alte Ware ist zudem oft schmierig und weist nach Anfassen Druckspuren auf.eb

0 Kommentare

Neuester Kommentar