ZERTIFIKATEHANDEL : Entscheidung beim EU-Gipfel

In Brüssel treffen sich am Donnerstag und Freitag die EU-Staats- und Regierungschefs, um sich auf die Umsetzung ihrer Klimaziele nach dem Auslaufen des Kyoto-Protokolls zu verständigen. Es ist wahrscheinlich, dass sie an der vereinbarten Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen gegenüber 1990 um mindestens 20 Prozent festhalten. Im Rahmen des EU-Emissionshandelssystems müssen große Kraftwerke und Industriebetriebe bestimmter Branchen ihren CO2-Ausstoß über Zertifikate decken. Liegt der tatsächliche CO2-Ausstoß unterhalb der zugeteilten Menge, können Unternehmen Zertifikate am Markt verkaufen, bei Fehlmengen müssen sie zusätzliche Zertifikate erwerben, so der Plan. Mit einer Einigung auf dem Gipfel will die EU auch die Verhandlungen auf der UN-Klimaschutzkonferenz in Posen stärken.cz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben