Wirtschaft : Zinsfantasie beflügelt Börsen

-

Berlin (Tsp). Spekulationen um eine bevorstehende Zinssenkung in den USA und Europa führten zu deutlichen Kursgewinnen an den Börsen. Auch die weiter schwache Konjunktur konnte den Optimismus nicht trüben. Die über den Erwartungen liegenden Auftragseingänge der USIndustrie im September dürften für weiter stabile Kurse auf hohem Niveau sorgen, sagte ein Händler. Der Deutsche Aktienindex Dax legte bis zum Börsenschluss um 5,14 Prozent auf 3327,94 Punkte zu. Auch der Neue-Markt-Index Nemax 50 stieg noch stärker um 5,52 Prozent auf 460,44 Punkte. Unterstützt wurde der Aufwärtstrend durch eine freundliche US-Börse.

Zu den Kursgewinnern gehörten Technologiewerte. Die Aktie des Chipherstellers Infineon gewann 11,95 Prozent auf 11,71 Euro. Grund sind steigende Chippreise. Die Branche leidet seit längerem unter Preisen, die unter den Herstellungskosten liegen. Dicht hinter der Infineon Aktie folgte das Papier des Herstellers elektronischer Bauelemente Epcos. Der Kurs stieg um 10,08 Prozent auf 11,90 Euro.

Positive Zahlen der niederländischen Großbank ABN Amro halfen auch deutschen Finanzwerten, obwohl deren zuletzt vorgelegten Zahlen schlecht gewesen waren. Am stärksten stiegen die Papiere der Hypo-Vereinsbank – plus 9,18 Prozent auf 14,75 Euro.

Am Rentenmarkt sank der Rex um 0,34 Prozent auf 115,59 Punkte. Der Bund-Future fiel um 0,1 Prozent auf 110,69 Punkte. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank mit 4,29 (Freitag: 4,21) Prozent ermittelt. DerKurs des Euro konnte die Parität zum US-Dollar nicht halten. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 0,9944 (Donnerstag: 0,9974) US-Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben