Wirtschaft : Zollfreier Einkauf: Polen reduzieren Oder-Butterfahrten

Das Seefahrtsamt Stettin hat die Butterfahrten an der deutsch-polnischen Grenze drastisch reduziert. Deutsche Reeder laufen nun Sturm gegen die Beschränkung des lukrativen Geschäfts mit dem zollfreien Einkauf auf dem Schiff, berichtet die "Märkische Oderzeitung" (Dienstagausgabe). Das Schifffahrtsamt begründe die Einschränkung mit Umwelt- und Sicherheitsgründen. Der Hafen sei besonders durch die großen Butterschiffe unterspült, und der Zoll werde der Massen von Einkaufstouristen nicht mehr Herr. Deutsche Reeder sprechen von Willkür der polnischen Behörden. Für sie geht es um Marktanteile im Wettbewerb mit der polnischen Konkurrenz. Das Stettiner Seeamt protegiere polnische Schiffe und verdränge damit alteingesessene deutsche Reeder, so Sven Paulsen, Inhaber der Insel- und Halligreederei. Bei der Europäischen Wettbewerbskommission in Brüssel sei bereits Klage eingereicht worden, berichtet das Blatt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar