Wirtschaft : Zuckerfreie Coke Zero ist ein Erfolg

Coca Cola wächst massiv im Ausland

-

Atlanta - Der weltgrößte Erfrischungsgetränkekonzern Coca-Cola hat im ersten Quartal 2007 dank eines glänzenden Auslandsgeschäfts Getränkeabsatz, Umsatz und Gewinn stark erhöht. Die massive Auslandsexpansion machte Rückschläge in Nordamerika mehr als wett. Coca-Cola konzentriere sich voll auf seine Wachstumsträger, sagte Konzernchef Neville Isdell. Die Basis für ein langfristiges Wachstum sei gelegt.

In Deutschland profitierte der weltweite Branchenführer von einem starken Absatzanstieg um elf Prozent gegenüber einem Absatzrückgang von einem Prozent im ersten Quartal 2006. Der andauernde Erfolg von Coca-Cola Zero half ebenso wie die größere Verfügbarkeit bei den Discountern, der Ostern- Zeitpunkt und der Kauf des Getränkeherstellers Apollinaris, betonte Coca- Cola am Dienstag in Atlanta zur Vorlage seiner Quartalsergebnisse.

Coca-Cola steigerte den Umsatz zwischen Januar und März dieses Jahres gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit um 17 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar (4,5 Milliarden Euro). Der Gewinn erhöhte sich um 14 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar. Der weltweite Absatz stieg um sechs Prozent. Das war der stärkste Anstieg seit 2002. Der internationale Getränkeabsatz erhöhte sich um neun Prozent, während es in Nordamerika einen Absatzrückgang von drei Prozent gab. Hier erwartet Coca-Cola-Präsident Muhtar Kent in der zweiten Jahreshälfte eine Besserung. In Osteuropa, Russland, China und anderen Schwellenländern wuchs Coca-Cola mit einem sehr starken Geschäft mit zweistelligen Zuwachsraten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar