Zur Person : Utz Claassen

KARRIERE

An Utz Claassen (46) scheiden sich die Geister. Freunde halten ihn für einen brillanten Strategen, Kritiker sehen in ihm einen Selbstdarsteller. Mit 17 Jahren legte er ein Einser-Abitur ab und studierte anschließend Wirtschaft. 2003 wurde Claassen Chef des Energieversorgers EnBW. Weil er Politiker zur Fußball-WM eingeladen hatte, wurde er angeklagt, aber freigesprochen. Nach seinem Rücktritt bei EnBW erhielt er ein Ruhegeld von 2,5 Millionen Euro.

FIRMA

Anfang 2010 übernahm Claassen den Vorstandsvorsitz bei Solar Millennium in Erlangen, vor zwei Wochen trat er überraschend zurück. Das Unternehmen baut solarthermische Kraftwerke, die das Sonnenlicht mit Hilfe riesiger Spiegel bündeln, um Dampfturbinen anzutreiben. Im laufenden Geschäftsjahr soll der Umsatz auf 350 Millionen Euro steigen. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben