ZUR PERSON : ZUR PERSON

DER CHEF

Andreas Mundt (52) war Referent im Bundeswirtschaftsministerium, arbeitete dann für die FDP-Bundestagsfraktion, bis er 2000 zum Bundeskartellamt kam. Seit 2009 ist der Jurist Präsident der Behörde. Mundt ist gebürtiger Bonner, hat drei Kinder und ist Fan des Zweitligisten FC Köln.

DAS AMT

Das Bundeskartellamt wurde 1999 vom Platz der Luftbrücke in Berlin nach Bonn verlegt. Es soll den Wettbewerb schützen, Kartelle aufdecken, Marktmissbrauch verhindern und Fusionen prüfen. Nun soll es auch noch Spritpreise sammeln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben