Zuschlag : Berggruen wird neuer Karstadt-Eigentümer

Im Bieterrennen um Karstadt hat der US-deutsche Privatinvestor Nicolas Berggruen den Zuschlag erhalten. Darauf verständigte sich am Montagabend der Gläubigerausschuss am Sitz des Karstadt-Konzerns in Essen.

"Wir werden mit Nicolas Berggruen einen notariellen Vertrag schließen", sagte Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg.

Damit sind die Konkurrenten im monatelangen Bieterwettstreit, der deutsch-skandinavische Finanzinvestor Triton und das Karstadt-Vermieterkonsortium Highstreet, aus dem Rennen.

Görg sagte, der Kaufvertrag solle „umgehend“ unterzeichnet und im Spätsommer in Kraft treten. Der Gläubigerausschuss habe mit großer Mehrheit für Berggruen gestimmt. „Wir hatten von Anfang an die Zielsetzung, Karstadt als eines der ganz großen deutschen Unternehmen zu erhalten“, sagte der Insolvenzverwalter.

Der Handels- und Touristikkonzern Arcandor hatte am 9. Juni 2009 Insolvenz angemeldet, womit auch die Konzerntöchter Karstadt und das Versandhaus Quelle in die Pleite rutschten. (dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben