Zuversichtsstudie : Berliner freuen sich auf die Zukunft

Die Berliner blicken mit Zuversicht auf die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands. Das ergab eine neue Studie. Noch positiver sehen nur die angeblich chronisch optimistischen Kölner die deutsche Zukunft.

von
Wir sind zuversichtlich, sagte eine neue Studie der Allianz. Berlin ist wesentlich optimistischer als noch vor einem Jahr.
Wir sind zuversichtlich, sagte eine neue Studie der Allianz. Berlin ist wesentlich optimistischer als noch vor einem Jahr.Foto: dpa

Berlins Bürger sehen die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands positiver als die Menschen in fast allen anderen Großstädten des Landes. Das ergab die sogenannte Allianz-Zuversichtsstudie, für die im dritten Quartal bundesweit rund 2600 Menschen befragt wurden. Demnach bewerten aktuell 42 Prozent der Berliner die Zukunft Deutschlands als „sehr gut“ oder „gut“. Das waren zwölf Prozentpunkte mehr als noch vor einem Jahr.

Nur angeblich chronisch optimistische Kölner gaben mit 43 Prozent noch etwas häufiger eine positive Prognose ab. Auf den Plätzen folgen Frankfurter und Hamburger, denen eine vergangene Woche erschienene Studie immerhin attestierte, sie seien im Schnitt die glücklichsten Großstädter. Die Dresdner sind, zumindest was die Zukunft des ganzen Landes angeht, am wenigsten optimistisch unter den Einwohnern der 14 größten Städte: Dort gaben nur 29 Prozent „gut“ oder „sehr gut“ an.

Berliner schätzen fast alle gesellschaftspolitischen Bereiche positiver ein als vor einem Jahr: Die allgemeine Wirtschaftslage wurde von 42 Prozent positiv bewertet, das waren drei Punkte mehr als Herbst 2010; die positiven Bewertungen des Umweltschutzes stiegen um zwei Punkte auf 39 Prozent. Die Sicherheit der Arbeitsplätze und die Qualität der Schulen und Universitäten wurde nur von wenigen besser bewertet als vor einem Jahr. Die Zukunft der gesetzlichen Pflege- und Krankenversicherung sehen nur neun Prozent der Berliner positiv. 2010 waren es noch zehn Prozent. „Im Laufe der Jahre haben sich die Wirtschaftsaussichten für Berlin Schritt für Schritt verbessert“, sagte Professor Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim, der die Studie begleitete. „Dies schlägt sich in der Einschätzung der Wirtschaftslage durch die Hauptstädter nieder.“

Wie glücklich ist Deutschland?
Macht Seeluft glücklich? Es scheint so: In Hamburg lebt es sich laut einer neuen Studie am besten. Der Sänger und Schauspieler Hans Albers vermittelte den Deutschen in der Nachkriegszeit eine Idee vom Glück.Weitere Bilder anzeigen
1 von 20Foto: picture alliance / dpa
20.09.2011 15:46Macht Seeluft glücklich? Es scheint so: In Hamburg lebt es sich laut einer neuen Studie am besten. Der Sänger und Schauspieler...

Was ihr persönliches Leben angeht, sind die Berliner sogar noch deutlich zuversichtlicher als bei ihrer Erwartung für ganz Deutschland – und ebenfalls zuversichtlicher als vor einem Jahr: 66 Prozent haben „gute“ oder „sehr gute“ persönliche Erwartungen. Vor einem Jahr waren es nur 60 Prozent. Besonders viele positive Einschätzungen gaben die Berliner für ihr eigenes Zuhause ab (83 Prozent). Positive Wertungen für Familie, Partnerschaft und Kinder sanken dagegen deutlich um sieben Punkte auf 66 Prozent.

Im Städtevergleich für die persönliche Zukunft liegen die Berliner nur im Mittelfeld gleichauf mit den Nürnbergern auf dem sechsten Rang. Hier sind Stuttgarter mit 70 Prozent positiver Meldungen am optimistischsten, gefolgt von den Bewohnern Essens, Frankfurts und Hamburgs. Auch in dieser Kategorie geben sich Dresdner am wenigsten optimistisch: Dort glaubt nur eine kleine Mehrheit von 57 Prozent an eine ausgesprochen positive Zukunft.

Autor

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben