Wirtschaft : Zwanzig Prozent Umsatzwachstum bei dem Telekommunikationsanbieter

Der Telekommunikationsanbieter Krone GmbH hat im ersten Quartal 2000 an die gute Entwicklung des Vorjahres angeknüpft und seinen Umsatz um 18 Prozent auf 164,3 Millionen Mark erhöht. Für das ganze Jahr wird ein Umsatzzuwachs wie im Vorjahr von gut zehn Prozent erwartet, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Manfred Schneider. Ziel sei, die Marktposition weltweit weiter auszubauen. "Derzeit sind wir in vielen Märkten die Nummer zwei", sagte Schneider. Neben einem weiter wachsenden Geschäft mit der Industrie erwarte das Unternehmen eine stärkere Nachfrage aus dem privaten Bereich und von öffentlichen Einrichtungen. Krone ist internationaler Anbieter für Telekommunikation und Datennetze. Von der Netzplanung bis zur Inbetriebnahme werden Lösungen und Produkte für Verbindungs- und Verteiltechnik für Kupfer- und Glasfasernetze angeboten.

Die 100-prozentige Tochter des US-Technologiekonzerns GenTek Inc. (Hampton/New Hamshire) erwartet laut Schneider in diesem Jahr ein Ergebnis über dem Vorjahresniveau von 57 Millionen Mark. Rund zehn Prozent des Gewinns würden in die Entwicklung sowie in neue Produkte und Anlagen investiert. Das 1928 als Familienbetrieb gegründete Unternehmen gehörte vor der Übernahme durch GenTek zu Jenoptik und war mehrere Jahre in der Verlustzone. Als Schlüssel für den jetzigen Erfolg sieht Schneider die Konzentration auf das Kerngeschäft. Krone erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 635,5 Millionen Mark. Jeweils 20 Prozent wurden in Deutschland und den USA, 25 Prozent in Asien und 35 Prozent im übrigen Europa, Großbritannien sowie dem Nahen Osten und Afrika erwirtschaftet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar