Wirtschaft : Zwei Urteile im Balsam-Prozeß angekündigt

BIELEFELD . Der Prozeß um den westfälischen Sportbodenhersteller Balsam AG, Steinhagen, nähert sich dem Ende. Diese Woche will die neunte Wirtschaftsstrafkammer des Bielefelder Landgerichts in dem mit mehr als drei Jahren längsten und mit fünf Mill. DM Kosten teuersten Wirtschaftsstrafprozeß in der Geschichte der Bundesrepublik zwei weitere Urteile fällen. Der ehemals geschäftsführende Gesellschafter der Wiesbadener Factoring-Firma Procedo, Dieter Klindworth, und der frühere Procedo-Prokurist Ulrich Helmut Brandenberger müssen mit einem Schuldspruch wegen Kreditbetruges in 15 Fällen rechnen. Den von der Staatsanwaltschaft aufgelisteten schweren Betrug in 180 Fällen konnte das Gericht den Angeklagten nicht nachweisen. Der Skandal hatte im Juni 1994 in der Finanzszene für Aufregung gesorgt, waren doch 45 in- und ausländische Banken um 1,3 Mrd. DM geschädigt worden. Nach dem Geld wird immer noch gefahndet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben