Wirtschaft : Zwischen EU und USA droht neuer Konflikt

-

(dpa). Die EU steht vor einem der größten Handelskonflikte mit ihrem wichtigsten Handelspartner USA. Es gebe keine Hinweise, dass Washington fristgemäß auf das Sanktionsultimatum der EU im Streit um USAusfuhrhilfen reagiere, hieß es in Brüssel. Millionen-Strafzölle auf rund 1600 Waren aus den USA werden nach einem bereits beschlossenen Fahrplan vom 1. März an fällig. Ein Sprecher der EU-Kommission sagte: „Sanktionen werden vom 1. März an in Kraft treten, falls das US-Gesetz nicht geändert wird. Das geschieht automatisch.“ Die EU werde erst nach einer Gesetzesänderung in den USA ihre Strafmaßnahmen beenden. EU-Handelskommissar Pascal Lamy führt seit Mitte der Woche politische Gespräche in Washington. Die Welthandelsorganisation WTO hatte bereits vor eineinhalb Jahren US-Außenhandelsgesellschaften (Foreign Sales Corporations) als unrechtmäßig erklärt und der EU Sanktionen in Höhe von bis zu vier Milliarden Dollar zugestanden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben