Wirtschaft : Zypern

Halbe Sache für Investoren

-

Kurz vor der Mitgliedschaft in der EU entschieden sich die griechischen Zyprioten gegen den Zusammenschluss mit dem türkischen Norden der Insel. Der Südteil der Insel ist stark vom Tourismus abhängig – die direkten Einnahmen daraus machen derzeit rund zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus. Der Nordteil der Insel ist landwirtschaftlich geprägt und wesentlich ärmer als der Süden. Obwohl Nordzypern jetzt nicht Mitglied in der EU wird, soll es 259 Millionen Euro von der EU bekommen, um damit die wirtschaftliche Entwicklung in Gang zu bringen. Dazu soll auch die Aufhebung der wirtschaftlichen Isolation des international nicht anerkannten Nordens beitragen. fw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben