Wirtschaftskriminalität : US-Polizei sucht nach flüchtigem Hedgefonds-Manager

In den USA ist ein ehemaliger Hedgefondsmanager vor der Polizei auf der Flucht. Viele Millionen Dollar eines Kunden hatte er als sein eigenes Kapital ausgegeben und damit gehandelt.

New YorkDie US-Polizei sucht einen zu 20 Jahren Haft verurteilten Hedgefonds-Manager, der Investoren um 450 Millionen Dollar geprellt hat. Der 48-jährige Samuel Israel sollte am Montag seine Gefängnisstrafe antreten. Er tauchte aber nicht auf. Gefunden wurde der Geländewagen des Mannes: Er stand in der Nähe der mehr als 40 Meter hohen Bear-Mountain-Brücke im Bundesstaat New York.

In den Staub auf der Motorhaube waren die Worte "Suicide is painless" ("Selbstmord tut nicht weh") gemalt. Zeugen für einen Sprung Israels von der Selbstmörder-Brücke gab es aber nicht, auch eine Leiche wurde nicht gefunden. Israel war im April wegen Betrugs zu der 20-jährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der Anklage zufolge legte er Millionen von Dollar nicht in seinem Fonds namens Bayou an, sondern gab sie für sich selber aus. Die Polizei sucht weiter nach Israel. (ml/AFP)