Wissen : Ältestes Nervensystem entdeckt Urahn der Krabben lebte vor 520 Millionen Jahren

Paläontologen von der Universität Arizona und dem Londoner Museum für Naturkunde haben nach eigenen Angaben das älteste bekannte komplette Nervensystem entdeckt. Es steckt in einem nur drei Zentimeter langen versteinerten Meerestierchen namens Alalcomenaeus, das zur Familie der Gliederfüßer gehört. Das 520 Millionen Jahre alte Fossil fanden sie in der chinesischen Region Yunnan in einer Schieferschicht.

Wie die Wissenschaftler im Fachblatt „Nature“ berichten, hatte das Tier einen länglichen Körper mit Fangarmen, die es vermutlich zum Schwimmen verwendete, eine Wirbelsäule, Augen und ein Gehirn. An seinem Kopf befand sich eine scherenförmige Kralle, die vermutlich zum Greifen oder Fühlen diente. „Wir wissen nun, dass vorzeitliche Gliederfüßer ein zentrales Nervensystem hatten, das dem heutiger Krabben und Skorpione sehr ähnlich ist“, erläutert der Neurowissenschaftler Nicholas Strausfeld von der Universität von Arizona in Tucson.

Mithilfe einer Computertomografie fertigten die Forscher eine dreidimensionale Aufnahme des Nervensystems. Es lässt sich bis in das achte von insgesamt elf Segmenten des Körpers verfolgen. Die Bilder könnten helfen, den Fund mit anderen heute lebenden oder ausgestorbenen Arten zu vergleichen, erläutert das Team. Ihrem Bericht zufolge stammt das Fossil aus einer Periode, in der sich die Vorfahren der heutigen Spinnen, Skorpione und Krabben vom Stamm der Gliederfüßer abspalteten. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar