AhA : Warum bekommt man Altersflecken?

von

England gegen Deutschland – den ganzen Sommer über kämpfen rothäutige und blauäugige Touristen auf Teneriffa und Mallorca um die besten Liegestühle am Swimmingpool. Ihr Wettlauf um die Pool-Position beginnt am frühen Morgen. Noch vor dem Frühstück breiten sie Handtücher auf den Liegen aus, denn: Im Urlaub ist Sonnenbaden angesagt.

Wer von gesunder Urlaubsbräune träumt, sitzt jedoch einem ungesunden Irrtum auf. Jede Bräunung ist eine Schutzreaktion. Die Haut versucht so, zumindest einen Teil des Sonnenlichts abzuhalten: die ultraviolette Strahlung, die vor allem für hellhäutige Typen gefährlich ist.

Pigmentzellen werden bei ultravioletter Sonneneinstrahlung aktiv. Dann produzieren sie einen dunklen Farbstoff, das Melanin, und geben ihn an benachbarte Zellen ab. Die Haut wird an den entsprechenden Stellen dunkler und ist fortan wie durch einen Schirm besser gegen UV-Licht gefeit, das an den Melaninkörnchen gebrochen und abgeschwächt wird.

Die besonders energiereiche UV-B-Strahlung wird bereits in den obersten Hautschichten abgefangen. Dagegen dringt die langwelligere UV-A-Strahlung bis ins Bindegewebe vor. Sie lässt die Haut schneller altern, weil Kollagenfasern, die die Haut elastisch und straff halten, unter ihrer Wirkung abgebaut werden. Die Haut wird dünner und legt sich in Falten.

„Jeder von uns hat ein persönliches Sonnenkonto, das sich je nach Hauttyp unterscheidet“, sagt Eggert Stockfleth, Leiter des Hauttumorcentrums der Berliner Charité. Bei hellhäutigen Typen, die ihre Haut oft der Sonne aussetzen, schreitet die Lichtalterung rascher voran. In erster Linie im Gesicht und am Handrücken, die der Sonne am stärksten ausgesetzt sind. Dort bilden sich, ebenfalls maßgeblich durch UV-A-Strahlung gefördert, irreversible Pigmentflecken. Punkt für Punkt. „Das ist ein kumulativer Effekt“, so Stockfleth. Auch diese Altersflecken treten bei Hellhäutigen früher auf als bei Dunkelhäutigen. Selbst wer sich regelmäßig eincremt, ist gegen Langzeitschäden des Sonnenbadens nicht gefeit. Im Gegensatz zu schwarzem Hautkrebs sind Altersflecken aber gutartig. Thomas de Padova

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben