AhA : Warum zeigen sich weiße Punkte auf Fingernägeln?

Weiße Flecken sind nicht die Folge von Mangelerscheinungen. Es handelt sich dabei lediglich um kleine Verletzungen der Nägel.

Thomas de Padova

Schimpansen lieben es, sich gegenseitig zu kraulen und nach Parasiten abzusuchen. Stundenlang. Auch wir striegeln einander Nacken und Mähne, um uns zu besänftigen und zu liebkosen. Manchmal suchen wir den Partner wie Affen nach Zecken oder Kopfläusen ab, nach Mitessern und ungeliebten Härchen. In Beziehungen, die die Nagelprobe bestanden haben, wird gestreichelt, gekratzt und gezupft.

Wer als Mann bei alledem die Bedeutung gepflegter Fingernägel unterschätzt und meint, er habe an den Fingerenden nur Knabberstoff und abgestorbenes Gewebe, bekommt schnell den Schwarzen Peter zugeschoben. Zumal Haut und Nägel als Spiegel der Seele gelten. Frauen nehmen die Nagelpflege ernster. Sie schneiden, feilen und schieben die Nagelhaut zurück, um den Halbmond sichtbar zu machen. Bereits ein kleiner weißer Fleck auf einem ansonsten makellosen Nagel kann ihre Stimmung trüben.

Nägel ähneln Schieferplatten. Sie bestehen aus übereinanderliegenden Schichten verhornter Zellen. In der Wachstumszone, der Nagelmatrix, kommen ständig Zellen hinzu, so viele, dass der Nagel pro Woche bis zu einen Millimeter länger wird. Er schiebt sich über ein von feinen Blutgefäßen durchzogenes Bett. Drückt man darauf, wird das Blut aus den Gefäßen gepresst, der Nagel erscheint weiß.

Der Halbmond ist der gerade noch sichtbare Teil der Nagelmatrix, am besten zu erkennen am Daumennagel. Bei den anderen Fingern verdeckt der Nagelwall, die Hauterhebung rund um den Nagel, die helle Sichel weitgehend. Das Häutchen dichtet die Wachstumszone ab. Wenn man es unsachgemäß zurückschiebt oder stutzt, kann es zu Infektionen kommen.

Auch die weißen Flecken, die bisweilen auf dem Halbmond auftauchen und dann mit dem Nagel hinauswachsen, sind nicht etwa eine Folge von Kalzium-, Zink- oder Vitaminmangel. „Meistens handelt es sich dabei um kleine Verletzungen der Nagelmatrix“, sagt Gabriele Ginter-Hanselmayer, Dermatologin an der Uniklinik Graz. Sie entstehen zum Beispiel durch übertriebenen Eifer bei der Nagelpflege oder durch Lufteinschlüsse in die Nagelplatte. „Dann erscheint sie opak.“

Die Anfälligkeit für die Pünktchen scheint erblich zu sein. Oft verschwinden die Flecken aber schon wieder, bevor sie mit dem nach außen hin dicker werdenden Nagel den Rand erreichen. An Zehnägeln sieht man sie kaum. Die wachsen allerdings langsamer, geschützter und werden noch dicker.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben