ALTERN IN DEUTSCHLAND : 1,2 Millionen Menschen leiden an Demenz

Es beginnt mit Gedächtnisverlusten, die von „normaler“ Altersvergesslichkeit schwer zu unterscheiden sind. Später ist auch das Langzeitgedächtnis betroffen, Wahrnehmungsstörungen und Wahnvorstellungen kommen hinzu. Im Endstadium sind die Betroffenen völlig auf fremde Hilfe angewiesen. In Deutschland leiden derzeit etwa 1,2 Millionen Menschen an einer Demenz. Sechs von zehn Betroffenen leben in Privathaushalten. Wenn die demografische Entwicklung sich fortsetzt und bei der Vorbeugung und Behandlung keine entscheidenden Fortschritte gemacht werden, werden bis zum Jahr 2020 1,4 Millionen, bis 2050 mehr als zwei Millionen Demenzpatienten in Deutschland leben. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft bietet unter www.deutsche-alzheimer.de Hilfe und Informationen, Telefon: 030/25 93 79 50 aml

0 Kommentare

Neuester Kommentar