Antarktis : Klimaforschung

Forscher setzen in der Antarktis See-Elefanten ein, um sich ein Bild von den Auswirkungen des Klimawandels unter der Eisdecke zu machen. Die bis zu drei Tonnen schweren Meerestiere werden mit Sensoren ausgestattet, die ihre Daten nach dem Auftauchen an Satelliten weitergeben, sagte Steve Rintoul vom australischen Forschungszentrum für Klima und Ökosytem der Antarktis.

Mit ihnen sei es erstmals möglich, große Gebiete des Ozeans unter dem Seeeis im Winter zu beobachten. Die Polarregionen verändern sich durch die Erderwärmung schneller als andere Orte auf der Erde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben