Wissen : Berlin bei Forschungsausgaben bundesweit Spitze

Bei den Zukunftsinvestitionen in Forschung und Entwicklung (FuE) belegt das Land Berlin deutschlandweit Spitzenplätze. In einer aktuellen Unterrichtung der Bundesregierung werde deutlich, dass Berlin im Jahr 2005 insgesamt 541 Millionen Euro an öffentlichen Mitteln in FuE investiert, sagte gestern der Berliner Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD). Das seien 0,69% des Bruttoinlandsproduktes des Landes, auf Platz Zwei liege hier Sachsen mit 0,67 Prozent. Auch bei den Pro-Kopf-Ausgaben liege Berlin mit 159 Euro pro Kopf der Bevölkerung vorn (Platz Zwei: Bremen mit 149 Euro). „Berlin ist vorbildlich und ein Zugpferd für ganz Deutschland in der zukunftsorientierten Politik", sagte Schulz. Die Zahlen seien „Ermunterung“, aber „kein Anlass sich auszuruhen“. Zumal Berlin bei den Gesamtausgaben für die Forschung – also wenn auch private Aufwendungen wie die der Wirtschaft einbezogen werden – hinter Baden-Württemberg auf Platz Zwei zurückfalle. Bei den Gesamtausgaben für Forschung und Entwicklung kommt Baden-Württemberg auf 4,20 Prozent des Bruttoinlandproduktes, Berlin auf 3,84 Prozent. Das mache deutlich, dass Berlin noch zu wenig Unternehmen habe, die in die Zukunft investieren. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben