Berliner Hochschulen : Superuni: Jetzt verhandelt Catenhusen

Berlins Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner (SPD) hat die Verhandlungen über die geplante Berliner Superuni in die Hände von Wolf-Michael Catenhusen (SPD) gelegt.

BerlinDas erfuhr der Tagesspiegel aus Senatskreisen. Catenhusen war bis zum Regierungswechsel Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung unter Bundesministerin Edelgard Bulmahn. Dem Vernehmen nach soll Zöllner ihn mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet haben.

Die Gespräche über die Superuni, die Zöllner unter dem Namen "International Forum of Advanced Studies (Ifas)" plant, gestalten sich schwierig, weil die TU und die FU sich gegen die "Herauslösung exzellenter Bereiche" aus ihren Hochschulen wehren und auch keine Studiengänge an der Superuni wünschen. HU-Präsident Markschies hingegen hat den Eindruck vermittelt, dass er seit der Niederlage der HU im Elitewettbewerb Sympathien für den Zöllner-Plan hegt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar