• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Berliner Unis : Mehr Bewerbungen für FU und HU

26.07.2012 00:00 Uhrvon
Berlin hat jetzt zwei Elite-Unis.Bild vergrößern
Berlin hat jetzt zwei Elite-Unis. - Foto: dpa

An der Freien Universität und an der Humboldt-Universität gingen für das Wintersemester mehr Bewerbungen als im Vorjahr ein. Am beliebtesten sind Psychologie und BWL.

An der Freien Universität und an der Humboldt-Universität gingen für das Wintersemester mehr Bewerbungen als im Vorjahr ein. An der Technischen Universität und der Hochschule für Technik und Wirtschaft bleiben die Bewerbungszahlen für grundständige Studiengänge mit Numerus Clausus dagegen konstant. Das ergibt eine Umfrage des Tagesspiegels unter den Berliner Hochschulen. Der doppelte Abiturjahrgang in Berlin hat demnach offenbar zwar teilweise zu mehr Bewerbungen geführt. Explosionsartig sind die in den Vorjahren ohnehin schon hohen Bewerbungszahlen aber nicht angestiegen.

An der HU gingen demnach 33 600 Bewerbungen für die Bachelor-Studiengänge ein, 3600 mehr als im Vorjahr.

Die HU bietet in ihren grundständigen NC-Fächern knapp 4000 Studienplätze an. Die FU erhielt 32 000 Bewerbungen für 4200 Plätze, das sind 1500 Bewerbungen mehr als im Vorjahr. Besonders nachgefragt waren hier Psychologie (4600 Bewerbungen auf 120 Plätze), BWL (3500 Bewerbungen auf 217 Plätze) sowie Jura (2500 Bewerbungen auf 319 Plätze).

„In der Größenordnung der Vorjahres“ liegen die Zahlen an der TU, wie es aus der Uni heißt. Die TU bekam knapp 14 000 Bewerbungen für 2640 Studienplätze in den NC-Fächern. Am beliebtesten waren hier Wirtschaftsingenieurwesen (2183 Bewerbungen), Architektur (1252) und Maschinenbau (1217). Für insgesamt fünf NC-freie Studiengänge der TU musste man sich jetzt nicht bewerben; hier rechnet die Uni mit weiteren mehreren hundert Studienanfängern.

An der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), Berlins größter Fachhochschule, gingen für den Bachelorbereich sogar etwas weniger Bewerbungen als im Vorjahr ein: 12 527 Bewerbungen auf 1880 Plätze. Das sind knapp tausend Bewerbungen weniger. Die Zahl der Bewerbungen sagt nicht unbedingt aus, wie viele Bewerber tatsächlich in Berlin einen Platz bekommen wollen. Viele Abiturienten bewerben sich nämlich an mehreren Hochschulen gleichzeitig. Auch in Berlin dürften sich viele an mehr als einer Hochschule beworben haben.

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel

Tagesspiegel twittert

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter:

Sascha Karberg:


Ralf Nestler:


Jana Schlütter:


Tilmann Warnecke:


Weitere Themen

Dr. Dollars Diagnose und weitere Artikel aus unserem Gesundheit-Ressort.

Gesundheit