Bewerben in Berlin : So beraten die Unis

Die Berliner Hochschulen beraten Studieninteressierte fast bis zur letzten Minute. An der FU hat der telefonische Infoservice in dieser Woche verlängerte Sprechzeiten (9 bis 19 Uhr, Tel. 838-70000 und 838-77770). Die Counter des „Info-Service Studium“ (Iltisstr. 1, Brümmerstr. 50, Otto-von-Simson-Str. 26) haben montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr geöffnet, donnerstags sogar bis 17 Uhr (mehr unter www.fu-berlin.de/studienberatung).

Die Studienberater der TU sind von 9 bis 17 Uhr (freitags bis 14 Uhr) unter Telefon 314-29999 zu erreichen, auf deren Webseite (www.studienberatung.tu-berlin.de) finden sich die Zeiten für Sprechstunden vor Ort. Die „Compass-Hotline“ für Bewerber an der HU lautet 2093-70333 und ist montags bis freitags von 9.30 bis 16.30 Uhr besetzt, die Studienberatung hat je nach Tag variierende Sprechzeiten im Hauptgebäude Unter den Linden 6 und auf dem Campus Adlershof (mehr unter www.hu-berlin.de/studium/beratung). Die beiden größten Berliner Fachhochschulen, die Hochschule für Technik und Wirtschaft (www.htw-berlin.de/bewerben) und die Beuth-Hochschule (www.beuth-hochschule.de/studium), bieten ebenfalls noch Beratungen an. Einen guten Überblick über alle Fragen rund um die Studienbewerbung gibt die Webseite www.studieren-in-bb.de.

Achtung: Der größte Teil der Bewerbung läuft über die Uni-Webseiten. Ihren Antrag müssen Bewerber dennoch in der Regel am Ende ausdrucken, unterschreiben und per Post an die Uni schicken. Auch die ausgedruckten Anträge müssen bis zum 15. Juli bei den Hochschulen eingangen sein. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar