Bewerbungsfrist für NC-Fächer läuft ab : Endspurt für Unibewerber

Noch knapp eine Woche haben Studieninteressierte Zeit, die im kommenden Semester ein Numerus-clausus-Fach an einer Hochschule belegen wollen: Am 15. Juli endet bundesweit in der Regel die Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte Studiengänge.

von

Die Berliner Hochschulen beraten Bewerber bis zum letzten Tag. Die Freie Universität verlängert bis zum kommenden Dienstag die Telefonsprechzeiten ihrer Studienberatung. Unter 838-70000 bzw. 838-77770 beantworten Studienberater von 9 bis 19 Uhr Fragen von Bewerbern. Als erste Anlaufstellen dienen Info-Counter an gleich drei Standorten: Iltisstr. 1, Brümmerstr. 50 und Otto-von-Simson-Str. 26 (deren Sprechzeiten und mehr Infos unter www.fu-berlin.de/studienberatung).

Die Berater der Technischen Universität sind unter 314-29999 zu erreichen (9 bis 17 Uhr, Freitags bis 14 Uhr), Weiteres unter www.studienberatung.tu-berlin.de. Die Hotline der Humboldt-Universität lautet 2093-70333 (9 Uhr 30 bis 16 Uhr 30, mehr: www.hu-berlin.de/studium). Einen guten Überblick über erfolgversprechende Bewerbungsstrategien gibt das Portal www.studieren-in-bb.de. Dort sind auch NC-Grenzen des vergangenen Jahres zusammengetragen, an denen sich Bewerber orientieren können.

Zu- und Absagen verschicken Hochschulen in der Regel bis Anfang August. Wer in Berlin am NC scheitert, muss nicht gleich alle Hoffnungen aufgeben. Anderswo gibt es Hochschulen mit sehr viel mehr NC-freien Fächern, wo man sich unabhängig von der Note einschreiben kann – oft bis kurz vor Semesterstart im Oktober. An welchen Hochschulen bundesweit das eigene Wunschfach angeboten wird, lässt sich über www.hochschulkompass.de herausfinden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben