Bildungspolitik : Hauptschule: Standards bleiben

Die Kultusminister wollen die Bildungsstandards für den Hauptschulabschluss nun doch nicht senken.

Die Kultusminister wollen die Bildungsstandards für den Hauptschulabschluss nun doch nicht senken. Das beschloss die Kultusministerkonferenz auf ihrer Sitzung am Donnerstag in Bonn. Im Jahr 2009 sollen Schüler der 9. Klasse in allen Schultypen mit einer bundesweiten Stichprobe in Deutsch und der ersten Fremdsprache getestet werden.

Die Standards für die Hauptschule waren 2004 von einer Expertengruppe formuliert worden. Bei einem Probelauf hatte das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) festgestellt, dass weite Teile der Hauptschüler Mindestanforderungen nicht erreichen. Die Kultusminister wollten deshalb „die Aussetzung der Testverfahren bis 2012“ beschließen und die Standards senken. Das hätte aber bedeutet, „dass man in die Nähe der Grundschulstandards kommt“, wie der Leiter des IQB, Olaf Köller, dem Tagesspiegel sagte. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar