Biologie : Wie Krokodile ihre Tauchtiefe regulieren

Krokodile lauern ihrer Beute unbemerkt im Wasser auf und schlagen dann blitzschnell zu. Forscher der Uni Utah fanden nun heraus, wie die Reptilien das machen.

Krokodile können ihre Lungen im Körper hin- und herschieben und mit dieser mobilen Schwimmblase ohne äußerliche Bewegung auf- und abtauchen, schreiben die Forscher im „Journal of Experimental Biology“. Dabei spannen die Tiere je nach gewünschter Bewegung die Muskeln des Zwerchfells, des Beckens, des Bauchraumes und der Rippen an. Die Ergebnisse stellen eine frühere Theorie infrage, wonach Alligatoren kräftige Zwerchfellmuskeln entwickelten, um zugleich laufen und atmen zu können.AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben