Wissen : Bislang fernstes Objekt im All entdeckt

Forscher haben die bisher älteste und am weitesten entfernte Galaxie des Universums entdeckt. Das Objekt namens „UDFy-38135539“ sei 13,3 Milliarden Jahre alt und sein Licht damit etwa 600 Millionen Jahre nach dem Urknall ausgesandt worden, berichten Astronomen um Matthew Lehnert im Fachmagazin „Nature“. Das französisch-britische Team beobachtete die Galaxie mit dem „Very Large Telescope“ (VLT) der Europäischen Südsternwarte in Chile.

Die Forscher analysierten das Licht, das von der Galaxie ausgesandt wurde. Bei der Ausdehnung des Universums entfernen sich die Galaxien voneinander und die Wellenlängen ihrer Strahlen werden „gestreckt“. Je länger das Licht unterwegs ist, desto stärker sind die Wellenlängen zum Rot-Bereich hin verschoben. Bei UDFy-38135539 ist dieser Effekt besonders deutlich. Diese Galaxie sei „das am weitesten entfernte Objekt im Universum, das je beobachtet wurde“, sagt Lehnert. Sie schlägt damit den bisherigen Rotverschiebungsrekord, der im Jahr 2009 für einen Gammastrahlenausbruch gemessen wurde.AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar