BJÖRN LOMBORG : Mit weniger Geld mehr Gutes tun

Der Däne Björn Lomborg, 43, ist Statistikprofessor an der Copenhagen Business School. 2001 erschien sein Buch „Apocalypse No!“, das ein Bestseller wurde und ihn zum angefeindeten „enfant terrible“ der Umweltszene machte.

In seinem Buch bestreitet Lomborg, dass der allgemeine Zustand der Umwelt sich stetig verschlechtere. Lomborgs zweites Buch „Cool it!“ (DVA 2008, 272 Seiten, 16,95 Euro) ist nun auch auf Deutsch erschienen. Darin kritisiert er die seiner Meinung nach übertriebene und einseitige Fixierung von Politik und Medien auf den Klimawandel. Insbesondere stört ihn das KyotoProtokoll, das 159 Staaten dazu verpflichtet, ihren Kohlendioxidausstoß zu verringern.

Lomborgs Vorschlag: Wir sollten uns auf Probleme wie Aids, Malaria, Unterernährung, Wasserversorgung, aber auch direkte Maßnahmen gegen Hurrikane und Überschwemmungen konzentrieren, die mehr Gutes für weniger Geld tun. bas

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben