Wissen : Brandenburg: „Unistandorte alle erhalten“

Die von der rot-roten Landesregierung eingesetzte Hochschulstrukturkommission hat erste Empfehlungen bekannt gemacht. Das 13-köpfige Gremium plädiert für den Erhalt aller Studienstandorte in Brandenburg. Allerdings müssten die Universitäten und Hochschulen aus Sicht der Kommission enger kooperieren und ihre Profile schärfen, wie am Donnerstag bekannt wurde. Die Kommission will ihren Abschlussbericht Ende Mai vorlegen. Aufregung hat in Brandenburg der Plan von Wissenschaftsministerin Sabine Kunst ausgelöst, die BTU Cottbus und die FH Lausitz zu fusionieren. Kunst beruft sich dabei auf Vorschläge einer zweiten Kommission. dapd

1 Kommentar

Neuester Kommentar