Wissen : Britische Unis leiden unter Visaregeln

Die britischen Hochschulen fürchten, bei der Attraktivität für internationale Studierende an Boden zu verlieren. Zwar ist die Zahl der Anträge für ein Studentenvisum in Großbritannien in diesem Jahr laut einer Statistik der britischen Regierung um ein Prozent auf jetzt knapp 156 000 gestiegen. Da die Zahl internationaler Studierender weltweit aber deutlich stärker zulege, hätten die britischen Unis insgesamt „an Marktanteil verloren“, sagte Beatrice Merrick vom „UK Council for International Student Affairs“ jetzt laut dem Magazin „University World News“. Sollte die Regierung nicht von ihrer geplanten Verschärfung der Visabestimmungen abrücken, drohten deutliche Rückgänge. Die Regierung hatte unlängst erst die Zahl der Länder erhöht, aus denen Studierwillige künftig Interviews absolvieren müssen, bevor sie ein Visum erhalten. Die Regierung will so den Missbrauch von Studentenvisa verhindern. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben