CAMPUS : CAMPUS

HU BERLIN

Neue Hirschfeld-Lecture startet

Was kann man heute von dem Vermächtnis der Sexualrechtsaktivisten Magnus Hirschfeld und Johanna Elberskirchen lernen? Über „Paradoxien der sexuellen Liberalisierung“ seit dem frühen 20. Jahrhundert spricht die Historikerin Dagmar Herzog (New York) am Freitag (16. November) im Rahmen der „Hirschfeld-Lectures“. Die Vortragsreihe wird von der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld organisiert, die Vorlesung von Herzog findet um 19 Uhr im Audimax der Humboldt-Universität (Unter den Linden 6 in Mitte) statt. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar