CAMPUS : CAMPUS

FU BERLIN

Ausstellung zum Eugenik-Institut

Um die Verstrickung von Forschern am Kaiser-Wilhelm-Institut für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik in Kolonialismus und Nationalsozialismus geht es in einer Ausstellung, die bis zum 16. November in der Ihnestraße 21 (Dahlem) zu sehen ist. Studierende des Otto-Suhr-Instituts haben die Ausstellung entwickelt, dabei verfolgen sie unter anderem Spuren einer Sammlung von Schädeln und Gebeinen ermordeter Afrikaner aus Deutsch-Südwestafrika (Mo. 9 bis 20 Uhr; Sa. 10 bis 18 Uhr). Tsp

CHARITÉ

Vortrag zur genetischen Diagnostik

Wolf-Michael Catenhusen, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrats, spricht am morgigen Mittwoch im Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1 (Wedding), über die „Totalsequenzierung des menschlichen Genoms“. Die Veranstaltung der Akademie für weiterbildende Studien beginnt um 16 Uhr. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar