Wissen : CAMPUS

UdK BERLIN

Ringvorlesung zur NS-Vertreibung von Musikern

Zur Vertreibung von Musikern im Nationalsozialismus und deren kulturellen Folgen bietet die Universität der Künste dieses Semester eine Ringvorlesung an. Am 8. Mai spricht Wolfgang Benz vom Zentrum für Antisemitismusforschung über das „Berliner Musikleben unter alliierter Kontrolle1945“. In den darauffolgenden Wochen gibt es unter anderem Vorträge von Rebecca Grotjahn (Paderborn) zu „Sängerinnen und Sängern in der Emigration“ und Reinhard Kapp (Wien) zu „Dirigentenkarrieren nach 1945“. Die Reihe wird in Kooperation mit der Staatsoper Unter den Linden und der HU veranstaltet, immer donnerstags, 19 Uhr 30, Fasanenstraße 1b, Raum 322.tiw

Mehr im Internet:

www.udk-berlin.de/musikwissenschaft

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben