CHE-RANKING : Ein Wegweiser zu knapp 300 Hochschulen

Wo studiert man welches Fach am besten? Wo arbeiten die Professoren, die am erfolgreichsten forschen? Das Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) informiert seit 1998 Abiturienten über Studienmöglichkeiten und -bedingungen.

Es umfasst 31 Fächer an knapp 300 Hochschulen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. In die Rangliste fließen pro Fach zahlreiche Kriterien ein, bewertet werden unter anderem Lehre, Forschung und Ausstattung. Neben Daten aus den Unis fließen Urteile von 15 000 Professoren und rund 200 000 Studierenden ein. Da die Unterschiede oft marginal sind, vergibt das CHE keine Plätze, sondern sortiert die Hochschulen pro Fach und Kriterium in drei Ranggruppen ein: Spitze, Mittelfeld, Schlussgruppe. Das neue Ranking ist jetzt im Studienführer der „Zeit“ nachzulesen. tiw

Mehr im Internet:

www.zeit.de/

hochschulranking

www.che.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben