Wissen : Das DAI bekommt eine Chefin

Friederike Fless von der FU wird Präsidentin

Die Archäologin Friederike Fless von der Freien Universität Berlin wird neue Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI). Mit Fless wählte die Generalversammlung am Mittwoch zum ersten Mal eine Frau an die Spitze des Instituts, das zu den größten archäologischen Forschungseinrichtungen weltweit zählt. Fless werde zum April 2011 antreten, teilte das DAI mit, das in Berlin sitzt. Sie folgt Hans-Joachim Gehrke nach, der in den Ruhestand geht. Gehrke übernahm das DAI, als der damalige Präsident Hermann Parzinger an die Spitze der Stiftung Preußischer Kulturbesitz berufen wurde.

Die 46-jährige Fless ist an der FU Sprecherin des in der Exzellenzinitiative ausgezeichneten Clusters „Topoi“. Wissenschaftler erforschen dabei Wechselbeziehungen zwischen Raum und Kultur in der Antike, es ist eines der größten Vorhaben der Altertumswissenschaften in Deutschland. Fless, die 2003 als Professorin an die FU kam, leitet auch das Interdisziplinäre Zentrum Alte Welt. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar