DAS ASPERGER-SYNDROM : Barriere zu den Mitmenschen

Das Asperger-Syndrom ist eine Verhaltensstörung, die sich besonders auf emotionale Kommunikation auswirkt. Betroffene können Gesichtsausdrücke nicht deuten oder verstehen Gespräche nur wörtlich, können keinen Augenkontakt halten oder reden nur widerwillig. Typisch sind der Hang zu Routinen oder Hypersensibilität. Asperger-Betroffene haben mitunter besondere Fähigkeiten in Spezialbereichen, etwa Mathe oder Musik. Im Gegensatz zu Autisten sind die Symptome mild.

Man nimmt an, dass bis zu 1,5 Prozent der Bevölkerung betroffen sind, Jungen acht Mal so häufig wie Mädchen.

Die Ursache ist nicht geklärt. Vernachlässigung im Kindesalter wird aber ausgeschlossen.

Asperger kann medikamentös oder psychotherapeutisch behandelt werden, wobei vollständige Heilung selten ist. Ziel sollte sein, dass der Betroffene in seinem Leben zurechtkommt. (det)

Selbsttest unter www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_asperger.phtml

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben