Der Rote Planet : Den Mars im Vorbeiflug fotografiert

Eine mit deutscher Kameratechnik ausgerüstete Sonde der Nasa hat den Roten Planeten fotografiert. „Dawn“ (zu Deutsch: Morgendämmerung) startete im September 2007 und soll den Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter erkunden.

260183_0_f97a1fd7.jpg
Detailliert. Aufnahme der Sonde „Dawn“ von der Nordhalbkugel des Mars. Foto: dpa

Jetzt passierte Dawn den Mars und näherte sich bis auf 565 Kilometer an: Die Schwerkraft des Planeten beschleunigte die Sonde und gab ihr neuen Schwung für die Weiterreise.

Während des Vorbeiflugs wurden zahlreiche Fotos mithilfe einer Kamera gemacht, die am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Katlenburg-Lindau (Niedersachsen) entwickelt wurde. Das Instrument war ausgerichtet auf einen mehrere 100 Kilometer breiten Streifen zwischen den Tharsis-Vulkanen und dem Olympus Mons, dem höchsten Vulkan auf dem Mars. Nur eine Stunde später wurde dasselbe Gebiet von der europäischen Sonde „Mars Express“ fotografiert. Deren Bilder werden in den nächsten Tagen ausgewertet, um die Farbfilter von „Dawn“ zu kalibrieren. Damit soll die Aufnahmequalität der Asteroidensonde verbessert werden. Im August 2011 soll sie zunächst den Asteroiden „Vesta“ und 2015 dann den Asteroiden „Ceres“ erreichen. (nes/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar