DER WEG ZUM BACHELOR-ABSCHLUSS : Drei Jahre in Skandinavien, vier in Südeuropa

Wie lange das Bachelorstudium dauert, ist in den europäischen Ländern unterschiedlich geregelt – obwohl sie alle am Bologna-Prozess beteiligt sind. Einen dreijährigen Bachelor wie in Deutschland sehen nach Angaben der Hochschulrektorenkonferenz auch die Länder Skandinaviens und die Hochschulen in den Staaten in Mitteleuropa vor. Es folgt ein zweijähriger Master.

In Großbritannien und Irland mischen die Hochschulen drei- und vierjährige Modelle. Die langen Studiengänge sehen ein verpflichtendes Auslandsjahr vor. Auch die Masterstudiengänge dauern unterschiedlich lange. In Osteuropa bieten die Unis ebenfalls unterschiedlich lange Bachelor-Programme an. Auf einen vierjährigen Bachelor setzen Griechenland und die Türkei. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben