DIE GESCHICHTE : Goodyears Idee

VOM KAUTSCHUK ZUM GUMMI



Im Jahr 1839 versuchte Charles Goodyear, die Eigenschaften von Kautschuk zu verbessern, indem er ihn mit Schwefel mischte. Als sich kein Ergebnis zeigte, warf er die unnütze Mischung erbost von sich. Durch Zufall landete sie neben einem Feuer. Nach zwei Wochen fand er dort ein Produkt, das brauchbarer war als die Ergebnisse der Experimente zuvor: Die erste Vulkanisierung hatte stattgefunden. Heute sind die Rohstoffe noch immer Schwefel und Kautschuk. Es werden aber weitere Stoffe untergemischt, die die Vulkanisierung beschleunigen oder die Gummieigenschaften je nach Kundenwunsch verändern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar