Die ICILS-Studie : Getestet werden Achtklässler in 20 Ländern

Wie kompetent gehen Jugendliche mit Computern und Online-Informationen um? Was können Schulen tun , um diese Kompetenzen zu verbessern? Das sind Kernfragen der International Computer and Information Literacy Study (ICILS), deren Ergebnisse am Donnerstag vorgestellt werden

In Deutschland wurden dafür Achtklässler aus 50 Schulen in allen Bundesländern getestet. Weltweit nehmen 20 Länder teil.

Das ICILS-Konsortium nennt auf seiner Webseite Beispielaufgaben. So sollen Schüler im Internet zum Thema „Videospiele und Gewalt“ recherchieren und ihre Erkenntnisse in einer Präsentation aufbereiten. Für eine andere Aufgabe müssen sie Informationen zu einem Naturprojekt für ihre Schule evaluieren und dazu mit einem Textverarbeitungsprogramm einen Report erstellen. Es wird auch getestet, wie sie mit Grafikprogrammen umgehen, etwa, indem sie eine Flagge designen. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar