Die Verfasser : Der Malteser Kreis

Die Verfasser gehören dem „Malteser Kreis“ an, der sich Anfang der neunziger Jahre als Diskussionsrunde von Gründungsstudenten der FU und Alt-68ern über die Geschichte der Uni gebildet hat. Benannt ist der Zirkel nach seinem Treffpunkt im APO-Archiv in der Malteserstraße in Berlin-Lankwitz.

Ursula Besser, damals Berliner Universität (später HU), CDU, ehemals Vorsitzende des Wissenschaftsausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses, Stadtälteste von Berlin,

Karol Kubicki, Student mit der Matrikelnummer 1 der FU, Vorstandsmitglied der „Notgemeinschaft für eine Freie Universität“, zusammen mit Siegward Lönnendonker Autor des Buches „Die Freie Universität Berlin 1948–2007 – Von der Gründung bis zum Exzellenzwettbewerb“,

Siegward Lönnendonker, ehemaliges Mitglied des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes, Begründer und ehemaliger Leiter des APO-Archivs der FU (heute ehrenamtlich),

Ruth Recknagel, Gründungsstudentin der FU, ehemals Richterin am Kammergericht und Direktorin der Wiedergutmachungsämter von Berlin,

Klaus Wähler, Professor em., 1950 als Student aus Jena und Leipzig an die FU gekommen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben