Dinosaurier-Fund : Kleiner Riese

US-Forscher haben in der Mongolei einen Dinosaurer von der Größe des Urvogels Archaeopterix entdeckt. Das Tier ist rund 70 Zentimeter groß und zeigt, dass einige Vorläufer der Vögel schon klein waren, bevor die Dinosaurier Flugeigenschaften entwickelten.

Dino
Mahakala omnogovae. Ein Urahn der Vögel. -Illustration: Frank Ippolito

Ulan Bator/New York Die neue Spezies demonstriere eine grundlegende Abzweigung innerhalb der Dromaeosauridae, schreiben die Forscher, die ihre Arbeit im Fachjournal "Science" vorstellten.

Die Veränderungen in der frühen Evolution der Vögel und der Entwicklung der Flugeigenschaft sind schwer zu studieren, da kleinere Dinosaurier schlecht als Fossile bewahrt sind. Alan Turner vom American Museum of Natural History in New York und seine Kollegen nannten den neuen Dinosaurier nach einem der acht wachenden Götter im tibetischen Buddhismus und seinem Fundort in der südlichen Wüste Gobi: Mahakala omnogovae. Das Fossil wurde auf die Kreidezeit zwischen 146 und 65 Millionen Jahren datiert. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben