Ehec : Sinkende Zahlen, neue Studien

von

Die Zahl der Ehec-Infektionen geht nach Ansicht der Epidemiologen am Robert-Koch-Institut (RKI) weiter zurück. Insgesamt sind dem Institut 3494 Infektionen mit dem gefährlichen Erreger vom Typ O104 gemeldet worden. 40 Patienten sind verstorben. Nach Angaben des RKI wurden von Donnerstag auf Freitag zwar 70 neue Ehec-Fälle gemeldet. Dazu zählten aber auch zahlreiche Erkrankungen, die schon bis zu drei Wochen zurücklägen und erst jetzt gemeldet worden seien, hieß es.

Um wirklich neue Fälle handele es sich nur bei etwa fünf Personen pro Tag, sagte ein RKI-Mitarbeiter. Vor dem aktuellen Ausbruch wurden etwa drei Ehec-Infektionen am Tag gemeldet. Der leichte Anstieg könnte auch darauf zurückzuführen sein, dass Menschen mit blutigem Durchfall jetzt eher zum Arzt gehen. Ob der Ehec-Erreger sich immer noch weiter verbreitet, klärt das RKI zurzeit in einer Studie. Erste Ergebnisse soll es in den nächsten Tagen geben.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben