Ehrung : Zur Hausen erhält Nobelpreis

Der Heidelberger Krebsforscher Harald zur Hausen hat am Mittwoch aus der Hand von Schwedens König Carl XVI. Gustaf den Nobelpreis für Medizin entgegengenommen.

Der Virologe wurde im Stockholmer Konzerthaus für die Entdeckung ausgezeichnet, dass bestimmte Viren Gebärmutterhalskrebs auslösen können. Er teilt sich die Auszeichnung mit den französischen Entdeckern des Aidsvirus, Luc Montagnier (76) und Françoise Barré- Sinoussi (61).

Bei der Verleihungszeremonie wurden auch der Literatur-, der Chemie- und der Physik-Nobelpreis überreicht. Die Auszeichnungen sind jeweils mit umgerechnet rund 950 000 Euro dotiert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben