Wissen : Elektrische Impulse helfen Gelähmtem

Eine experimentelle Therapie mit elektrischen Impulsen direkt in der Wirbelsäule hat einem querschnittsgelähmten Amerikaner wieder auf die Beine geholfen. Der Mann war nach einem Autounfall im Jahr 2006 unterhalb der Brust komplett gelähmt. Nachdem ihm ein Stimulator mit 16 Elektroden im Rücken eingepflanzt wurde und nach einigem Training konnte er erstmals wieder einige Minuten auf den Füßen stehen, berichtet ein Forscherteam von der Universität Louisville in Kentucky im Fachjournal „Lancet“. Der Patient Rob Summers war auch in der Lage, seine Hüften, Knie und sogar die Zehen aus eigenen Stücken zu bewegen. Er verdankt die neue Mobilität der direkten elektrischen Stimulation seiner unteren Wirbelsäule. Die Impulse gleichen den Signalen, die das Gehirn normalerweise aussendet, um Bewegungen in den Beinen und Armen anzuregen, erläutert das Team. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar