Elite-Unis : FU-Präsident sieht Führungsrolle Berlins

Der Präsident der Freien Universität Berlin, Dieter Lenzen, beansprucht eine Führungsrolle für seine Hochschule. Die FU wurde am Freitag zur einzigen Eliteuniversität Berlins gekürt.

BerlinNach dem Erfolg in der Exzellenzinitiative, in der jetzt insgesamt neun deutsche Unis den Elitestatus errungen haben, sieht Lenzen die FU in einer "besonderen Verantwortung" für Berlins Wissenschaft, sagte er dem Tagesspiegel am Sonntag im Interview. Die Zentren der "Internationalen Netzwerkuniversität" FU stünden künftig auch den anderen Unis offen. Dort sollen unter anderem internationale Spitzenforscher für Berlin gewonnen und große interdisziplinäre Forschungsvorhaben entwickelt werden. An der von Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner geplanten Berliner Superuni, die Bereiche der exzellenten Forschung unter einem Dach vereinen soll, wollten er und die Präsidenten der Humboldt-Universität und der Technischen Universität Berlin sich nicht beteiligen. Lenzen sprach sich auch gegen Studiengebühren aus. Solange kein Stipendiensystem existiere, seien sie "sozial selektiv". (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben