ENTSTEHUNG DER HYDRATE : Eine Reise in die Kälte

Die Entstehung von Gashydraten unter den polaren Dauerfrostböden ist noch nicht völlig geklärt. Klarer ist die Entwicklungsgeschichte der Lagerstätten im Meer. Sie beginnt mit Mikroorganismen, die tief im Sediment leben und Methan erzeugen. Weil das Gas eine geringe Dichte hat, steigt es durch Sand und Schlick nach oben. Für die Methanmoleküle ist es eine Reise in die Kälte: Am Grund der Sedimentschichten herrschen, wie in einem tiefen Bergwerk, hohe Temperaturen. Je näher die Moleküle dem Ozeanboden kommen, umso größer wird der Einfluss des oft nur wenige Grad Celsius kalten Meerwassers – bis es kalt genug ist, um das energiereiche Eis zu bilden. nes

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben