EURO–NORM : Grenzwert für Partikel bleibt 2009 unverändert

Die EU legt die maximalen Mengen für Schadstoffe fest, die bestimmte Fahrzeugtypen ausstoßen dürfen. Diese Euro-Normen betreffen Kohlenmonoxid (CO), Stickstoffoxide (NOx), Kohlenwasserstoffe (HC) und Partikel (PM).

Die Grenzwerte unterscheiden sich nach Motortyp (Otto- oder Dieselmotor) wie auch nach Fahrzeugtyp (Pkw, Lkw oder Busse sowie Zweiräder).

Seit dem Jahr 2006 ist für Busse und Lkw die Norm Euro IV in Kraft. Sie begrenzt den Ausstoß von Partikeln auf 20 Milligramm pro Kilowattstunde. Dieser Grenzwert gilt auch für die ab 2009 verbindliche Norm Euro V. Der Wert für Stickoxide wird bei Euro V dagegen von 3,5 auf 2 Gramm pro kWh reduziert.

Der Grenzwert für Dieselpartikel lasse sich ohne vollwertigen Filter erreichen, sagt Daniel Kluge vom Verkehrsclub Deutschland. Umweltverbände fordern jedoch, dass der Einbau von Partikelfiltern für Lkw und Busse verbindlich werde. So lasse sich auch der Ausstoß der feinsten Teilchen vermindern. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben